Serie Fahren im Wattenmeer – Teil 7: Wo findet sich alle Info?

139

Das Watt. Wunderschöne Natur, tolle Ziele und eine navigatorische Herausforderung. Die ist aber nicht so schwierig, wie man denken mag. Stegfunk.de startet eine Serie von Tipps und Tricks zum Fahren auf dem Watt

Fahren auf dem Watt ist wie Fahren woanders, nur mit etwas mehr Planung. Für diese Planung benötigt man Material, sei es in Papierform oder als digitale Hilfe. Anbei eine Aufstellung der wichtigsten Quellen für das Fahren auf dem Wattenmeer

In Papierform:

  • Karten von NV Verlag (Nr 2, rot, 49,90 Euro, eine Kartensammlung für das gesamte Niederländische Watt) oder die Karten der 1800er Serie (1811 Westliches Watt, 31,50 Euro, 1812 Östliches Watt, 31,50 Euro)
  • HP 33, Waterstanden en Stromen. Die Bibel der Wattsegler. Er beinhaltet alle erforderliche Info zu Strömungen und Wasserständen. Ein praktischen und auch teures Nachschlagewerk, da es nur ein Jahr aktuelle bleibt, was die Wasserstände angeht. Die Strömungen bleiben in der Regel über Jahre ähnlich. Zumindest der teil kann also weiterverwendet werden. 22,95 Euro
  • Stroomkaart Waddenzee. Durch verschieben lassen sich die Strömungen zu verschiedenen Zeiten in Bezug auf HW Harlingen auf einen Blick erkennen. 14,95 Euro
Geht schnell, ist simpel: Die Schiebkarte für die Tide
  • Segeln in Gezeitengewässern von Wilfired Krusenkopf, Delius Klasing Verlag, 16,90 Euro. Gutes Buch um die Hintergründe von Gezeiten zu verstehen und sich sicher in strömendem Wasser zu bewegen. Sehr Empfehlenswert! Auch als E-Book.
  • Handboek varen op de Wadden, leider nicht auf Deutsch, Marianne van der Linden. Uitgeverij Hollandia, 36,99 Euro. Hemdsärmeliges Buch mit praktischen Fahrtipps.

Digital:

  • Seekarten digital. Es gibt davon so viele, dass ein Überblick schwerfällt. Wir werden hier in Kürze einen kleinen Test verschiedener Kartensysteme für die Niederlande zeigen, daher jetzt noch keine Empfehlung
  • waterinfo.rws.nl Praktische Seite mit allerlei Informationen zu astronomischen Gezeiten und erwarteten Wasserständen. Kostenlos. TIPP: Einfach mal in einer ruhigen Minuten darin herumstöbern und die Funktionalitäten kennenlernen.
  • wadvaarders.nl Eine Infoseite einer Vereinigung von Menschen, die gerne auf dem Watt fahren. Sie loten auch regelmäßig Tiefen in diversen Fahrwassern und liefern damit eine wichtige ergänzende Info zu den offiziellen Stellen
  • waddenhavens.nl Eine Seite auf der für alle Häfen auf den Watteninseln mittels eines Ampelsystems und Webcams zu erkennen ist, wie voll, die Häfen sind. Dabei sind die Ampeln nach Bootslänge sortiert
  • vaarweginformatie.nl Kompletter Überblick über alle Sperrungen und Verzögerungen auf Niederländischen Gewässern. Es erfordert etwas Sucharbeit, aber man findet in der Regel alle Info. Mit etwas Übung geht es schneller
  • nautin.nl Unglaublich umfangreiche Informationsseite für das Fahren auf dem Watt. Teils kostenpflichtig. Auch mit Gezietenberechnungstool namens Quicktide (kostenpflichtig). Unbedingt reinschauen und sich orietieren. Lohnt sich. Auch dort verfügbar: Die digitalen Open CPN Seekarten

Funk:

  • Centrale Meldpost Waddenzeegebied, Kanal 4, Wetterberichte um 9, 14 und 19 Uhr
  • Verkeerspost Brandaris, Kanal 2, Revier- und Wetterberichte um halb nach der ungeraden Stunde (01:30; 03;30…23:20)
  • Verkeerspost Schiermonnikoog, Kanal 5, Revier- und Wetterberichte um halb nach der geraden Stunde (00:30; 02:30…22:30)
- Advertisement -