Serie Fahren im Wattenmeer: Teil 2 – Fahrwasser folgen

663

Das Watt. Wunderschöne Natur, tolle Ziele und eine navigatorische Herausforderung. Die ist aber nicht so schwierig, wie man denken mag. Stegfunk.de startet eine Serie von Tipps und Tricks zum Fahren auf dem Watt

Die kürzeste Verbindung zwischen zwei Punkten ist eine Gerade. Deshalb fahren wir im Fahrwasser von der einen zur nächsten Tonne (Schiff 2). Das geht meistens gut, bis Strom oder Wind uns zur Seite drücken. Denn dann reicht es nicht mehr, eine Tonne anzupeilen. Die sind nun einmal rund und sehen daher, egal von wo man sie anschaut, gleich aus. Die Folge: Der Strom trägt einen langsam aus dem Fahrwasser heraus, ohne dass man es merkt (Schiff 3b).

So kann´s gehen. Skizze: A. Worms

Erst wenn die Tonne dann auf einmal an der falschen Seite des Schiffes erscheint, in unserem Fall an Backbord statt an Steuerbord (Schiff 4b) wird hektisch korrigiert Richtung Fahrwasser. In unserem Beispiel ist noch genügend Raum, auch wenn es zur Kurvenaußenseite flacher wird. Das ist aber nicht immer und überall der Fall. Die Kanten der Wattenhochs sind oftmals steil und sehr nahe an der Betonnung. Das gilt im Besonderen, wenn man der gelben Betonnung für die Freizeitschiffahrt folgt, etwa auf dem Weg nach Terschelling oder Vlieland.

Im Watt ist es daher wichtig, dem Fahrwasser genau zu folgen, das wird erschwert durch Strömungen die nicht immer unbedingt dem Fahrwasser folgen. Die Lösung: Immer die Vorausrichtung des Schiffes über mindestens zwei Tonnen peilen (Schiffe 3a und 4a), das legt eine Gerade fest und keine Kurve. Das kann dazu führen, dass die Fahrt durchs Wasser gar nicht in Richtung des Fahrwassers zeigt, sondern etwas gen Strömungsluv versetzt ist, weil der Stromversatz korrigiert werden muss. Die Folge: Die Fahrt über Grund folgt schließlich dem Fahrwasser und genau das ist Sinn der Sache. Ein Tipp: Wer den Vorausvektor im Plotter anschaltet, der sieht sehr gut, wohin die Fahrt über Grund geht, denn genau die zeigt der Vektor an.

OK? Und jetzt viel Spaß auf dem Watt!

- Advertisement -