Holland: Der Wassersport-Überblick zu Pfingsten

1932

Das sollte von Anfang an zentraler Bestandteil von Stegfunk.de sein: Ein wöchentlicher Überblick über alle nautischen Aktivitäten in den Niederlanden. Corona hat diesen Plan etwas durcheinander gewirbelt. Jetzt aber beginnen wir endlich mit normalem Wassersport und somit auch mit dem Überblick

Wasserstrassen: Es gelten die coronabedingten Einschränkungen, etwa in der Provinz Groningen (bis 31.5.). EDIT 28.5.: Die Provinz Groningen bedient die Robbengat Schleuse in Lauwersoog nun doch ab dem 30.5. von 9 bis 17 Uhr täglich. In Noord Holland gilt weiterhin der Winterfahrplan. In Friesland wird wie im Sommer üblich geschleust und und werden die Brücken bedient. In Zeeland wird am Montag der Kanaal door Walcheren weiter für die Freizeitschifffahrt geöffnet. Die Passage war nur 2x täglich an Werktagen nach Voranmeldung möglich. Fortan sind 4 Passagen an Werktagen möglich. Auch nur nach Voranmeldung, Telefon: +31 6-55484448. Die Schleusen in Veere und Vlissingen sind weiter 24 Stunden in Betrieb. Die Zeelandbrücke öffnet einmal in der Stunde. Besondere Behinderungen sind darüberhinaus nicht gemeldet.

Allgemein: Es gelten allerorten Sonderregelungen und Abweichungen. Der Almanak ist nicht mehr aktuell, da diese Sonderregelungen dort nicht berücksichtigt werden können. Daher ist es empfehenswert, vor Fahrtantritt zu prüfen, ob die geplante Route Hindernisse enthält. Das geht am besten auf vaarweginformatie.nl

Wetter:Hoch über der Nordsee. Sehr stabil. Dadurch das ganze Wochenende Wind aus NO-O um 3-4 Bft. Das ganze Wochenende sonnig (außer Nachts…)! Kaiserwetter…

Häfen:Welche Häfen für Passanten geöffnet sind, findet man hier. Die Häfen sollen offiziell bis zum 1.7. ihre WCs und Duschen geschlossen halten. In einigen Provinzen wird diese Regelung jedoch gelockert. So etwa in Flevoland, in Friesland und in Noord Holland. Dort werden WCs teils tagsüber geöffnet oder auch ganz. Es lohnt sich daher, sich bei einem als Ziel auserkorenen Hafen, diesen zu kontaktieren, mit der Frage nach den jeweils gültigen Regelungen, da jeder Hafen das anders handhabt. An Bord übernachten darf nur, wer eigene sanitäre Einrichtungen an Bord hat. Also fließendes Wasser und ein WC mit Fäkalientank. Päckchenliegen in Stadthäfen, wie in Lemmer, Veere, Zierikzee oder Medemblik üblich, ist nicht erlaubt. Besucher müssen sich darauf einstellen, eventuell keinen Platz zu bekommen. Alternative dann: Ankern. Die Häfen der Watteninsel sind nur sehr eingeschränkt erreichbar. 50-100 Plätze stehen je nach Insel für Passanten zur Verfügung, das ist wenig. Voranmelden ist Pflicht, außer auf Vlieland, eine Resrevierung wird jedoch nicht entgegen genommen.

Tide: Harlingen und Roompot binnen

Besonderheiten: Am 1.6. um 12 Uhr öffnen die Terrssen und Restaurants wieder unter besonderen Vorkehrungen. Es werden Gesundheitsgespräche beim Einlass geführt, die Abstände müssen zu allen Zeiten eingehalten werden und in Restaurants drinnen dürfen maximal 30 Personen sein. Bitte haben Sie Verständnis, wenn das zu Wartezeiten und unklaren Situationen führt. Die Restaurantbesitzer müssen selbst zunächst mit den neuen Regelungen umzugehen lernen. Reservieren ist unbedingt zu empfehlen.

Generell gilt:

– 1,5 Meter Abstand halten!

– Belebte Orte meiden!

– Bei Erkältungssymptomen zu Hause bleiben!

– Bei Fieber auch nur einer Person bleiben alle aus dem Hausstand zu Hause!

– Auf Schiffen dürfen maximal zwei Leute nicht aus dem selben Hausstand sein!

- Advertisement -