Coronaregeln in Holland: Wieviele Menschen sind an Bord erlaubt?

8219

1,5 Meter Abstand. Das ist das Dogma beim Segeln mit Freunden und Gästen in den Niederlanden. Wie das umgesetzt wird, bleibt den Menschen an Bord überlassen und hängt im Zweifel von der Beurteilung der Behörden ab. Feste Regeln fehlen, allerdings gibt es Möglichkeiten, sich zu orientieren

Stegfunk.de hat mit der Hiswa Recron gesprochen, dem Branchenverband für den Wassersport in den Niederlanden. Die Aussage von Stijn Boode, dem bei der Hiswa Verantwortlichen für Urlaub auf dem Wasser, ist ganz klar: „Es gibt keine maximale Anzahl von Menschen, die auf ein Boot dürfen. ABER: Menschen die nicht aus dem gleichen Haushalt kommen, müssen 1,5 Meter Abstand zueinander einhalten“. Weiter führt Boode aus: „Es hängt also vom Boot ab, vom Platz an Deck und der Anzahl der Kabinen“. Sowieso dürfen in einer Kabine nicht Menschen aus verschiedenen Haushalten übernachten, als Daumenregel: Eine Kabine pro Haushalt. Vier Freunde dürfen also auf ein Schiff mit vier Kammern, der Salon gilt dabei nicht als eigene Kabine.

Weiterhin sollten sich die Menschen an Bord auf gewisse Regeln einigen, wie desinfinzieren der WC-Räume, getrennte Einnahme der Mahlzeiten – entweder nacheinander oder in Salon und Cockpit – und eine maximale Anzahl von Menschen, die zugleich im Cockpit sein dürfen, um den Abstand zu jeder Zeit zu gewährleisten. Diese Regeln dann aufschreiben und an Bord aushängen. Bei einer Kontrolle, kann man so zeigen, dass man sich Gedanken gemacht hat und dass die 1,5-Meter-Regel ernstgenommen und nachgelebt wird. Der Überwachungsdruck außerhalb der Ballungszentren ist dem Vernehmen nach gering, dennoch wird von Kontrollen berichtet. Die Behörden wollen natürlich keine Bußgelder verteilen (390 Euro pro Person), müssen es aber, wenn die Regeln nicht eingehalten werden. Wenn man nun dabei hilft, den Kontrollierenden vor Ort zu zeigen, dass es Regeln an Bord gibt die eingehalten werden, dann macht man es denen damit wiederum leicht, von einem Bußgeld abzusehen.

All diese möglichen Maßnahmen sind Auslegungen. Feste Regeln gibt es nicht, außer eben: Haltet 1,5 Meter Abstand zu Menschen, die nicht aus dem gleichen Haushalt stammen. Solcherlei Regeln, die auch auf die Eigenverantwortung der Menschen abzielen, sind natürlich nicht unbedingt geeignet für uns Teutonen. Wir mögen klare Vorgaben. In Deutschland etwa dürfen maximal Menschen aus zwei Haushalten an Bord. Das ist in den Niederlanden anders geregelt, weniger greifbar. Um den Kunden dennoch etwas Orientierung zu geben, hat sich Enjoy Sailing aus Lemmer zu Folgender Übersicht hinreißen lassen, die sicher einen Anhaltspunkt aber keine rechtssichere Regelung darstellt:

 

  • mit 1 Haushalt (2-8 Personen);
  • mit 2 Freunden auf einer Segelyacht bis zum 32 Fuss;
  • mit 3 Freunden auf einer Segelyacht ab 33 Fuss;
  • mit 4 Freunden auf einer Segelyacht mit 4 Kabinen;
  • mit 5 Freunden auf einem Katamaran;
  • mit 2 Ehepaaren auf einer Segelyacht ab 37 Fuß
  • mit 3 Ehepaaren auf einer Katamaran

ACHTUNG: All diese Regeln stellen keine hoheitlich genehmigten Regelungen dar. Mithin lassen sich daraus keine Rechte ableiten. Sie dienen als Anhaltspunkt. Es ist immer sinnvoll, sich bei Vercharterern und Hafenmeistern über die lokale Handhabung der 1,5-Meter-Regel zu informieren. Um sich vor einem Bußgeld zu schützen, müssen zu allen Zeiten 1,5 Meter Abstand eingehalten werden (können).

 

- Advertisement -